Vorstellung – Florian Frank

M1 Kader Vorstellung 2018/2019

Steckbrief:

Name Florian Frank
Position Linksaußen
Rückennummer 32
Letzter Verein HC Oppenweiler/Backnang
Vorbild Nicolaj Jacobsen, Philipp Schöbinger, Holze&Deisse
Lieblingsmannschaft Oma Berte 1920
Hobbies Freunde treffen, kochen, Spiele spielen
Lieblingssongs Ich fühl mich Disco, Drecksäck scharfe Weiber, Flugzeuge im Bauch
Lieblingsfilme Mr. Bean Filme
Favoriten BWOL 18/19 SG Pforzheim/Eutingen
Meine Aufgabe im Team Die Verpflegung nach dem Training einteilen
Motto Mäßig aber regelmäßig

 

Interview:

Was waren die Gründe für den Wechsel und warum der TSV?
Florian: Nach 9 tollen Jahren in Oppenweiler wollte ich einfach mal noch meine Erfahrungen in einem anderen Verein sammeln. Ich kenne viele Spieler des TSV schon sehr lange, außerdem bewegt man sich auf einem guten sportlichen Niveau und ist noch nicht an der Spitze angekommen.

Ein paar Spieler kennst du bereits aus früheren Vereinen, hast du mit ihnen vor deinem Wechsel über den TSV gesprochen? Florian: Ja, ich habe mich mit den jeweiligen Spielern ausgetauscht. Der Erstkontakt ging auch über jetzige Mitspieler, die mich fragten ob ich mir einen Wechsel nach Weinsberg mal vorstellen könnte. Danach sind wir eigentlich ständig in Kontakt gewesen.

Wie ist der erste Eindruck von deinen neuen Kollegen?
Florian: Durchweg positiv. Wir haben eine sehr homogene Truppe, die sehr viel Spaß zusammen hat. Viele Mitspieler überraschen mich zudem immer wieder positiv 😊

Was sind Deine Ziele und Wünsche für Deine Zeit in Weinsberg?
Florian: Ich wünsche mir, dass wir zusammen eine sehr gute Zeit, Spaß haben und erfolgreich Handball spielen werden. Dann schauen wir mal wohin die Reise geht.

Wie würdest du dich mit 3 Worten selbst beschreiben?
Florian: Gemütlich, humorvoll, ehrgeizig

Gerüchten zur Folge warst du früher als „Oppenweilerer Eule“ (Maskottchen des TVO) tätig, wie kam es zu dieser Berufung und könntest du dir vorstellen erneut als Maskottchen zu arbeiten?
Florian: In der Tat habe ich in Oppenweiler von der Jugend auf schon einige „Jobs“ innegehabt. Ich war Trommler, Wischer, Waterboy, Spieler…Allerdings hatte ich nie die einmal Ehre das Murrphy-Kostüm zu tragen. Aber wer weiß, vielleicht ergibt sich ja mal eines Tages die Chance. Ich könnte mir das sehr gut vorstellen, als Maskottchen meine Entertainer-Qualitäten unter Beweis zu stellen.

Von |2018-12-28T10:12:21+00:0007. September 2018|teampreview 18/19|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar